02.08.2012

[Rezension] Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten

Autor: Kerstin Gier
Genre: Jugendbuch; Fantasy, Zeitreisen, Romanze
Preis: 15,99€ [D], 16,50€ [A]
Seitenanzahl: 345
Verlag: Arena
Erscheinung: 2009 [Hardcover]
Rezension zu Saphirblau
Gwendolyn Sheppards Leben hat sich um 180° gedreht, jetzt, wo sie weiß, dass sie das Zeitreise-Gen in sich trägt, und nicht wie vermutet ihre Cousine Charlotte. Insgesamt gibt es neben Gwendolyn noch elf weitere Zeitreisende aus verschiedenen Zeiten, und sie kann es einfach nicht fassen, dass sie eine von ihnen ist. Prompt wird die unerfahrene Gwendolyn in das gefährliche Leben eines Zeitreisenden hineingeworfen ohne Erfahrung noch Training. Daneben muss sie sich um die Liebe, Familie und Freundschaft kümmern. Mit völliger Verwirrtheit startet sie in ihr neues Leben als Zeitreisende.
Auch ich konnte nicht mehr an die Edelstein-Trilogie vorbei und bin wahrscheinlich die letzte Buchbloggerin, die es noch nicht gelesen hatte. Aber weil der Kinofilm bald ansteht, wollte ich das schnell nachholen, ebenso weil es bei vielen hochgepriesen wird und ich mir dauernd die Frage stellte, was an dem Buch so genial ist. Wie erwartet, bei den vielen guten Rezensionen, war es ein gutes Buch.

Ich liebe den humorvollen und einfachen Schreibstil von Kerstin Gier und musste hier und da grinsen oder sogar kichern. Aber leider konnte ich aufgrund des Schreibstils die Gefahren, die Gwendolyn durchfährt, gar nicht ernst nehmen und man merkt richtig, dass es sich auch wirklich um ein Jugendbuch handelt.

"Kann er wirklich Gedanken lesen?" flüsterte ich. 
"Der Lakai?" flüsterte Gideon zurück. "Ich hoffe nicht. Ich habe gerade gedacht, dass er aussieht wie ein Wiesel." 
War das etwa ein Anflug von Humor? Mr-aus-dem-Weg-ich-bin-auf-einer-wichtigen-Zeitreise-Mission machte tatsächlich einen Scherz? Ich grinste rasch.
(Seite 227)

Ich mochte die Protagonisten sehr, sie waren witzig und hatten Charakter. Sie waren nicht eintönig und haben nicht nur positive Eigenschaften, was sie menschlich machten.

Zur Handlung: Sie ist ist weder episch noch herausragend genial, jedenfalls der erste Teil, sie ist - finde ich - nicht so besonders. Aber viele sagen, dass der erste Teil der schwächste ist, also mal schauen, wohin sie sich entwickelt. Mir hat der gewisse große Höhepunkt gefehlt. Klar, es gab hier und da besondere Ereignisse, aber ich habe mir ein großes Ereignis gewünscht.

Worüber ich mich auch nicht gefreut hat ist, das es nicht in sich abgeschlossen ist und auf einmal aufgehört hat, da wo es spannend wurde. Das fand ich merkwürdig. Jedenfalls ist es insgesamt ein Buch, das ich aufgrund der Charaktere und des Schreibstils gerne gelesen habe.

Originalität: 3,5/5
Sprache: humorvoll, einfach
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 4/5

Rubinrot ist ein Jugendbuch, das einen zum Schmunzeln bringt, sehr schnell gelesen hat und mit einem leichten Gefühl zurücklässt. Wer jedoch auf ernste Spannung steht, ist hier falsch dran. Eine Empfehlung von mir für Liebhaber von humorvollen Schreibstilen und witzigen Charakteren,  wobei meine Empfehlung gar nicht nötig ist, bei den hundert anderen .

4 von 5

Kommentare :

  1. Hallo,
    danke für deinen Kommentar auf meinem Blog:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/
    Habe direkt auch mal bei dir vorbeigeschaut und bin Leserin deines Blogs geworden. Würde mich freuen, auch dich als Follower bei mir begrüßen zu dürfen.
    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe mir deinen Blog näher angesehen, und finde ihn gut :) - gefollowt :D

      Löschen
  2. Hihi, schöne Rezi! Und du sprichst mir sozusagen aus dem Herzen. Klar, das Buch ist einfach genial, aber manchmal kommt der ein oder andere Kritikpunkt durch :-D . Band 2 hat mich dann aber völlig gefesselt.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Reihe wundervoll - und mir haben alle drei Bände sehr gut gefallen. Habe die Reihe schon mehrmals gelesen und natürlich besitze ich den wundervollen Schuber. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe nur die ersten zwei gelesen. Ich weiß nicht, aber ich kann mich nicht dazu bringen, den letzten auch noch zu lesen. Irgendwann muss ich das aber auch ^^ Zu meinen Lieblingsreihen gehören sie aber nicht. Der Schuber ist echt mega toll. Schuber sind generell eine sehr schöne Sache.

      Löschen