31.01.2013

[Statement/Rezension] Delirium - Lauren Oliver

(Am Anfang hatte ich einen Absatz, ihr seht eh, wie sich das entwickelt hat, hahaha)
 
Autor:Lauren Oliver
Originaltitel:Delirium
Preis:18,90€ [D] 19,50€ [A] 
Genre:Young Adult (Dystopie, Romanze)
Buchreihe: 1. Teil einer Trilogie.
Erscheinung:
November 2011
Seitenanzahl: 416
Verlag:Carlsen

Eine klein wenig enttäuscht. 
Das Buch konnte mich nicht mit der Amor deliria nervosa anstecken.



Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.
Ach, ich wollte, dass es mir gefällt. Schlecht ist Delirium auf keinen Fall! Ich bin jedoch begrenzt beigeistert. Nachdem es bei so vielen den Lieblingsbuchstatus erreicht hat, sind meine Erwartungen dementsprechend  sehr hoch gewesen. 

Die Idee finde ich toll: eine Welt ohne Liebe, also auch ohne Hass. Ich stellte mir jedoch eine Frage: Wie ist es dazu gekommen? Es war ja die ganze Zeit das Gerede, Liebe mache einen tot. Wie wurde die Liebe mit einer Krankheit assoziiert?  Immerhin kommt es soweit, jedem Mitbürger das Gehirn zu manipulieren, auch wenn dabei eine gewisse Lebensgefahr besteht und es nicht immer funktioniert. Mir hat es an Hintergrundwissen gefehlt, um dem System zu trauen. Schließlich leben wir lange genug auf der Erde, und sind nicht an der "Amor deliria nervosa" gestorben, wir LEBEN eher aufgrund dieser "Krankheit". Paradox wie die Gesellschaft darauf gekommen ist.

Lena Haloway war mir anfangs noch etwas zu "selbstkritisch", eifersüchtige Gedanken wie "Hana ist besser, hübscher, schöner als ich.", haben genervt. Na ja, man kann es ihr aber nicht verübeln, denn Hana ist wirklich eine außergewöhnliche Person - dazu später mehr. Lenas Selbstwertgefühl hat sich im Laufe des Buches gebessert und sie wurde eine stärkere Persönlichkeit, gewann an Selbstvertrauen. Ihre Entwicklung gegenüber des Systems war ein großer Pluspunkt. Lauren Oliver hat es geschafft, dass sich Lenas Entwicklung und kritisches Denken erstaunlich wirklichkeitsnah und nachvollziehbar anfühlte, und nicht überhastet ausdiskutiert wurde.

Alex übernimmt im Buch die Rolle der großen Liebe. Einfühlsam, beschützerisch, romantisch, hübsch und charmant, wenn auch ein bisschen zu perfekt. Ich mochte ihn, und er erfüllt seine Rolle vollkommen. Seine Hintergrundgeschichte hat ihn dann noch um ein Stück interessanter gemacht. Die Beziehung (ist das ein Spoiler?) zwischen ihm und Lena war schön und glücklicherweise nicht allzu kitschig. Die Liebesgeschichte spielt im Buch eine relativ große Rolle, denn es ist schließlich nur aufgrund Lenas neuen Gefühle so gekommen, dass sich das Mädchen gegen das System stellt und herausfindet, dass Liebe nicht nur grausam sein kann, sondern auch etwas unbeschreiblich Schönes. 
Und plötzlich ist alles auf so dumme und lächerliche Art klar, dass mir zum Lachen zu Mute ist. Genau das hier will ich. Das ist das Einzige, was ich je wollte. Alles andere - jede einzelne Sekunde jedes einzelnen Tages, der vor diesem Moment, diesem Kuss lag - hatte nichts zu bedeuten.
Nun zu Hana, Lenas beste Freundin. Sie war mir sogar noch sympathischer als die Protagonistin selbst, was wirklich nicht oft vorkommt. Sie wirkte lebendig, und hatte schon von Anfang an ein skeptisches Auge auf ihre umzäunte Welt geworfen. Sie stellt alles in Frage, und nimmt nicht alles für selbstverständlich wie Lena.  

Hm, die Atmosphäre des Buches ist sehr ruhig. Szenen haben sich dadurch teilweise gezogen, jedenfalls in der ersten Hälfte, wollte ich fast die Hoffnung verlieren, da nichts Grundlegendes passierte. Mehr als 3 Monster wären da nicht drinnen gewesen, wurde aber durch das Ende wieder angehoben. Ich fühlte mich nämlich nicht so, als hätte ich die Geschichte richtig durchgelebt: Ich bin kurz in die Geschichte eingetaucht, und bin schließlich wieder aus der Welt rausgeschmissen worden, und so ging es das ganze Buch über. Okay, fast. Ab Seite 300 passierte endlich mehr. Wäre der größte Teil des Buches so interessant geschildert worden, wäre Delirium sogar ein 4-5 Monster Verdächtiger gewesen.  Das kann Geschmackssache sein, andere finden genau dieses Ruhevolle am Buch fantastisch. Bei mir hat es leider nicht funktioniert, und artete sich eher als Langeweile aus. Ich kann durchaus auch leise Geschichten lesen, und mich davon fesseln lassen, aber  Delirium hat es nicht geschafft.

Empfehlen würde ich Delirium Leser, die eine ruhigere, aber schön und metapherreich geschriebene Dystopie mit einer einzigartigen und interessanten Idee lesen wollen. Wer viel Spannung sucht, Logik für den Kern des Systems, und einen actiongeladenen Plot, ist hier leider falsch dran. Alles in allem schenke ich Delirium solide 3,5 Monster. Ich finde, ich hätte diesmal einen Bogen um den Hype machen sollen, aber jetzt konnte ich mir endlich selber eine Meinung bilden. Die Fortsetzung werde ich möglicherweise kaufen, da es mich doch interessiert, wie es endet, nach diesem richtig gemeinen Cliffhanger! :) Aber ich glaube eher nicht. 


____________________________________

Vielleicht, habt ihr es schon gehört. Wenn nicht: Delirium soll zu einer Serie umfunktioniert werden. Ich schätze, vieles wird verändert und neu dazuerfunden. Auf jeden Fall bin ich gespannt und werde mir das näher ansehen! Tut mir leid, dass ich mich schon so lange nicht mehr gemeldet habe. Mein Leben macht mir gerade zu schaffen. 

Kommentare :

  1. Die fortsetzung fand ich wirklich toll, eigentlich sogar noch besser als den ersten Band, jedenfalls auf jedenfall lesenswert, auch wenn der Mittelteil seine ein oder andere Durststrecke hatte, das Ende ist jedenfalls schonwieder einfach nur irre Cliffhangermäßig ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, nein! Ich will teilweise echt wissen, was als nächstes passiert, aber ich will nicht schon wieder enttäuscht werden. Böse, böse Cliffhanger! Ich kaufe gerne nächste Bände, auch wenn alle so ziemlich in sich abgeschlossen sind, hauptsache mir hat das Buch gefallen :O

      Löschen
  2. Delirium steht auch auf meiner wuli :D ich werde es sicher noch lesen, mal sehen wie es ist nicht^^
    Ich hoffe auch das das nächste Buch besser wird ^^ich lese gerade «das Labyrinth erwacht» mal sehen wie es wird =D
    Ebenfalls schöne rezi !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe dir wird es besser gefallen als mir! :) Bin auf jeden Fall gespannt auf deine Meinung ! :)
      Dazu habe ich fast nur gute Rezis gelesen. Interessiert mich auch ziemlich, der Plot hört sich echt spannend an! :D Moi, danke! :))

      Löschen
  3. Ich glaube, das Problem mit dem Buch ist, dass es denjenigen nicht gefallen wird, die eine hohe Erwartung daran hatten. Ist mir schon öfter aufgefallen. Dazu ist die Handlung relativ seicht und langsam und wird erst gegen Ende etwas actionreicher. Ich hatte zum Beispiel gedacht, dass mir das Buch bestimmt zu langweilig werden würde und fand es grandios :D
    Liebe Grüße,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passiert mir immer öfter, das mich gehypte Bücher enttäuschen, aufgrund der Erwartungen. Mist, denke ich mir immer! xD Ich konnte bisher fast keine enttäuschten Rezis lesen, deshalb dachte ich mir, Delirium wird mir bestimmt gefallen. Hätte ich es zur Zeit der Erscheinung gelesen, hätte ich es sicher auch besser empfunden! :O Oder wir haben einfach verschiedene Geschmäcker :P

      Löschen
    2. Am besten sich gar nicht mit solchen Büchern beschäftigen, dann kann einem fast nichts passieren :D ist manchmal schwer, aber man kanns hinkriegen :D
      Ich kann schon nachvollziehen, dass manchen das Buch zu langsam ist, aber mir gefiel das irgendwie sehr gut^^ vielleicht gibst du dem zweiten Teil ja noch ne Chance..? :) Den fand ich zwar nicht ganz so gut wie den ersten, aber vielleicht ist es bei dir ja andersrum :D
      LG,
      Lyrica

      Löschen
    3. Aber das ist so verlockend, haha. Mich macht das echt neugierig, wieso jegliche Blogger ein Buch so hochloben. Wie schaffst du das? :O

      Ich würde dem zweiten Teil auf jeden Fall eine 2. Chance geben. Aber andere Bücher sind im Vorrang, da mir ja der erste nicht SO gut gefallen hat, und ich nicht gerne einfach so 20€ ausgebe. Ich hoffe, dass es dann so ist! :D Meine Bibliothek kommt da nicht so mit, und verleiht nicht viele neue Bücher :P

      Löschen
    4. Eiserner Wille :D ne Spaß. Ich red mir einfach ein, dass das tolle Buch, auf das ich mich so freue, mir dann bestimmt nicht mehr gefallen wird und außerdem hab ich bei manchen Rezensionen (vor allem Reihenfortsetzungen) immer Schiss, dass gespoilert wird...deswegen lass ich da fix die Finger von :D

      Also eine Chance hat der zweite Teil auf jeden Fall verdient! :) Kannst ihn ja lesen, wenn du Lust drauf hast und an das Buch denkst :)

      Löschen
  4. Zu dem Buch kann ich nichts sagen, weil ich es nicht kenne, aber wie war das mit dem "kurz erörtern" :D?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, ja. Zuerst hatte ich 5 Sätze. Dann wurde es irgendwie mehr und mehr xD Das Fazit hätte das Buch auch auf den Punkt gebracht :P

      Löschen
  5. Delirium möchte ich auch noch unbedingt lesen und ich bin wirklich sehr gespannt, ob es mir gefallen wird. Ich hoffe nur, dass meine Erwartungen nicht auch zu hoch sind und ich am Ende nur enttäuscht werde. Aber ich möchte es auf jeden Fall versuchen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch haben ja doch einige noch nicht gelesen! :O Ich dachte, ich wär die einzige xD Ja, der erste Schritt, um nicht enttäuscht zu werden, ist, keine Erwartungen zu haben :) Ui, auf deine Meinung bin ich auch gespannt :D

      Löschen
  6. Danke für dein Kommentar ;)
    Delirium fand ich im großen und ganzen durchschnittlich, habe mir viel mehr erwartet.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, haha :) Deine Geschichte will ich auf jeden Fall weiter lesen :D
      Genau meine Meinung! Ach, habe mir durch Erwartungen vieles zerstört ...

      Löschen
    2. Hihi, danke für den Verbesserungsvorschlag ^^
      Und ich weiß genau was du mit diesen Ausdrücken meinst, ich neige sehr oft dazu meine Sätze komisch zu formulieren.

      LG May

      Löschen
    3. Je mehr man schreibt, desto besser werden die Formulierungen sicher. So komisch sind sie auch wieder nicht. :))

      Löschen
  7. Huhuuu :D
    So, jetzt kommentier ich auch mal wieder bei dir :P
    "Delirium" steht schon auf meiner Wunschliste, jedoch nicht sehr weit oben, denn deine Rezi hat mir auch nochmal gezeigt, dass das Buch doch nicht so ganz supi-dupi ist :D
    Danke, dass du mich also NICHT ärmer machst :D
    Nee, schöne Rezi! Ich finde deine neue Kategorie sehr schön, solche Kurzrezensionen sind echt sehr nützlich, wenn man gerade ... keine Zeit *hustLusthust* hat :D
    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi'chen :D
      Puff hast gleich drei hinterlassen, haha, danke dir! :))
      Ich denke, es ist wegen der Erwartungen gewesen. Plus, ich stehe nicht sehr auf ruhige Geschichten, insbesondere bei Dystopien! :O Falls dus auch noch lesen solltest, bin ich gespannt auf deine Meinung, hihi :))
      BITTESCHÖN! :D Ich vergebe in letzter Zeit nur 3 Monster -.-
      Hahahaha, ich habe immerhin dazugeschrieben "oder schlicht Faulheit" :) Aber das wurde eher zu einer gewöhnlichen Rezi. Ich kann nicht wenige Sätze zu einem Buch schreiben ._.

      Löschen
    2. Haha, ich bombadier dich eben gleich mal mit Kommentaren ;)
      Vielleicht gibt's Delirium ja mal irgendwo billig, dann kaufe ich es mir natürlich, denn irgendwie bin ich ja doch gespannt auf das Buch. Das daraus eine Serie gemacht wird, finde ich einerseits gut, da ich in letzter Zeit zum Serienjunkie umfunktioniere O.o (ich weiß nicht, was mit mir los ist :D Pubertät XD) aber ich denke es wird vieles änderst als im Buch sein, wie du auch sagst (obwohl mir das ja eigentlich egal sein kann, ich hab das Buch ja gar nicht gelesen :P)
      Stimmt, du bist wenigstens ehrlich ;) Ich glaub, das muss ich bei mir auch mal einführen :D
      Haha, ich hab aber auch gedacht: das ist aber eine laange Kurzrezension :D egal, besser zu lang als zu kurz :)
      Alles Liebe,
      Mara
      PS: für alle Rechtschreibfehler haftet mein Handy :DD

      Löschen
    3. HILFE! Hahahaha :D

      Ja, falls es das Buch billiger gibt, schnapps dir! Ich musste auch meine Neugier stillen, deshalb bin ich froh, es auch endlich gelesen zu haben! :) Ich bin auch sehr gespannt auf die Verfilmung! Es gibt ja nicht allzu viel Handlung, für eine ganze Serie, deshalb war ich auch teilweise skeptisch. Aber mal sehen, mal sehen :) Vielleicht gefällt es mir dann sogar mehr als das Buch selber ? xD Uh, ich bin kein Serienjunkie, aber ein Internetsuchtler, Youtube und Blogger sind böse! :D
      Ja, stimmt haha. Ich würde es auch nicht Kurzrezi bezeichnen xD Ich versuche nächstes Mal nicht zu viel zu labern ._.
      Hahaahaha! :D Ich schreibe auf dem Handy auch wie ein Idiot, und mache Rechtschreibfehler wie ein Volksschulkind, aber das war jetzt nicht schlecht! :)

      Löschen
  8. Das nennst du also kleines Statement, mhm...
    Naja, schön lang ist es geworden!

    Mich konnte Delirium auch nicht wirklich begeistern. Schade eingetlich! Aber irgendwie muss man es mal gelesen haben :)

    LG, Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee. Am Anfang sollte es ein Statement sein, aber ich musste immer mehr und mehr schreiben und dann kam das heraus. Das ist übrigens sogar noch die gekürzte Version xD

      Ja, endlich nicht mehr diese Neugier im Kopf! Jetzt bin ich zufrieden, und kann jetzt weiter den SuB abbauen :D

      Löschen
  9. Ich LIEBE Delirium. Habe es verschlungen *-*
    Freue mich riesig auf Requiem (:
    Liebe Grüße,
    Lesekatze

    AntwortenLöschen