20.08.2013

[Rezension] Vergiss mein nicht

Addie besitzt eine einzigartige Gabe: Sie kann in ihre Zukunft sehen. Sie kann erleben, welche Folgen ihre Entscheidungen haben werden. Sie hat die Wahl. Sie ist Herrin ihres Schicksals. Ein wunderbarer Traum? Nein – denn wie soll sie sich entscheiden, wenn ihre große Liebe gleichzeitig ein gebrochenes Herz, Verlust und Tod bringt? Was, wenn jede Möglichkeit ihren absoluten Albtraum wahr werden lässt? Addie muss sich entscheiden – jetzt.

englisches Cover
"Vergiss mein nicht" habe ich schon seit einiger Zeit unter dem Namen "Pivot Point" gekannt. Nach den ersten positiven Rezensionen war mir klar: Das musst du lesen! Ein Mädchen in der Hauptrolle, das die Gabe hat, die Folgen ihrer Entscheidungen auszuloten? Das Konzept hat bei mir sofort Interesse geweckt. Im Buch werden folgende zwei Wege parallel  beschrieben: Addies Eltern lassen sich scheiden.

1. Was würde passiert, wenn Addie bei ihrer Mutter im Sektor bleibt?
2. Und was bei ihrem Vater unter den "Normalen"? 

Also ich habe noch nie irgendetwas dergleichen gelesen, weshalb es auch unheimlich erfrischend war. Man könnte meinen, ein Buch mit zwei abwechselnden Handlungssträngen könnte ganz schön verwirrend werden.  Jedes Kapitel schildert nämlich einen der Wege. Auf beiden Seiten waren sowohl Charaktere als auch Handlungen gleich stark und waren an den richtigen Stellen miteinander verwoben. Nie habe ich mich nicht ausgekannt, d.h. es sollte niemand Befürchtungen haben, nicht mitzukommen solange man wirklich kein Hirn in der Größe einer Erbse hat. Die Story an sich ist nämlich recht einfach aufgebaut, aber ist gleichzeitig komplett neu. Außerdem wird am Anfang jedes Kapitel durch Begriffe, die wie aus dem Wörterbuch gezückt aussehen, gekennzeichnet, ob man sich in der paranormalen oder normalen "Vision" befindet.
Zu welcher Fraktion Mädchen gehörst du: mit oder ohne Musik?
"Kommt auf die Situation an."
"In dieser Situation?"
"Musik. Überdeckt peinliche Gesprächspausen."
"Heißt das, ich bin in Sachen Konversationen bereits durchgefallen?" Er lässt seine Hand sinken, das Radio bleibt aus.
"Na ja, du scheinst der Schweigen-macht-mir-überhaupt-nichts-aus-Typ zu sein. Ich bin mehr der Oh-Mist-warum-fällt-mir-nichts-ein-Typ."
(S.112)
Es hat nicht lange gebraucht, bis ich in die Geschichte eingetaucht bin, meine Begeisterung ließ jedoch noch zu wünschen übrig. Denn der Schreibstil hat mir am Anfang zu schaffen gemacht, da er sehr einfach, vielleicht zu einfach ist. Irgendwann hab ich ihn aber gar nicht mehr so wahrgenommen und das Buch hat mich gepackt und lies mich ab da nicht mehr los. Ich hab sogar mein Frühstück verpennt, weil ich keine Pause machen wollte. Vergiss mein nicht hat man flott durch und vielleicht hätte ich mir sogar noch mehr Seiten gewünscht. 

Die in Sachen-Technologie-fortgeschrittene Stadt der "Talente" ist mir leider noch etwas zu verschwommen gewesen und man hat nicht wirklich viel davon gesehen. Es waren ein paar neue Ideen da, wie Hirnriegeln und verschiedenste Pillen, eine wird z.B. nach dem Aufwachen eingenommen, um sofort munter zu werden. Doch ich hätte mir noch mehr gewünscht. Die Welt wurde wirklich nur angekratzt und erhoffe mir im nächsten Band noch mehr über den Sektor und die High-Tech-Technologie zu erfahren.
Unsere Beziehung fühlt sich irgendwie anders an. Als hätte jemand meinen Lieblingspulli in den Trockner gesteckt und jetzt passt er nicht mehr richtig. Am liebsten würde ich an ihm ziehen und zerren, bis er wieder bequem sitzt.
(S.271)
Februar 2014 (GIF *klick*)
Addie ist ein Nerd - sie liest gerne Bücher und Comics, geht nicht gerne auf Partys und ich hatte sie einfach richtig gern. Eine symphatische Protagonistin, die mich im Moment an keine andere erinnert. In der Welt der "Normalen" und der "Talenten" fand eine Liebesgeschichte statt. Ein wirkliches Liebesdreieck ist es nicht und ein "Team Will" oder "Team Trevor" kann man sich nach Beenden des Buches getrost sparen. Beide Jungs fand ich sehr greifbar und waren farbige Persönlichkeiten. ( & in einen der beiden habe ich mich selber verschaut, hihi ;) )

Gegen Ende gibt es einige Überraschungmomente, die ich auch nicht kommen sah. Im Laufe der Geschichte sind mir die Hinweise durchaus Unterbewusst aufgefallen, aber ich habe nicht wirklich nach heimtückischen Verhalten Ausschau gehalten. Umso größer die Verwunderung. Wie ich Überraschungen einfach liebe, auch wenn sie nicht mal so annähernd überwältigend sind wie die Geheimrezeptur der Coca Cola oder des Krabben-Burgers ^^ Und es sei vermerkt, dass wahrscheinlich über die Hälfte der Leser  schon während dem Lesen draufkommt, ich bin nur leicht zu verwirren, haha.

Vergesst nicht, euch das Buch zu merken ;) Genauso wie die Autorin. Nächstes Jahr bringt die Frau sogar zwei Bücher auf die Welt! Mit "Vergiss mein nicht" hat Kasie West ein tolles Jugendbuch rausgebracht und ein Debüt hingelegt, das mit einem originellen Konzept glänzt, den Leser fesselt und zum Weiterblättern verleitet. Die Geschichte über ein Mädchen, das in die Zukunft schauen und die Folgen ihrer Entscheidungen sieht verspricht  einige sympathische Charaktere, Überraschungsmomente und Witze zum Totlachen(!),  und haben dem Buch so das i-Tüpfelchen gegeben. Der Schreibstil bewegt sich jedoch auf einem durchschnittlichem Level  und der Sektor allgemein wurde nicht so gut und interessant ausgebaut, wie ich es mir gewünscht hätte. Eine dicke Leseempfehlung gibt es trotzdem. Vergiss mein nicht macht einfach Spaß und liest sich wie schmelzende Butter weg!
4/5 Monster

Ganz lieben Dank an den Arena-Verlag für das Leseexemplar! :)

Kommentare :

  1. Das werde ich mir definitiv merken :D
    Das klingt unglaublich interessant und nach deiner Rezension kann ich ja fast nicht anders als zu zugreifen, wenn ich das nächste mal im Buchladen bin ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut so, ich finde es ohnehin schade, dass dieses Buch irgendwie komplett untergeht! :) Ich hab bisher nur eine Rezension zu der deutschen Version gelesen. ._.
      Und ich freue mich schon auf deine Rezension. Wenn du willst, kannst du mir sogar Bescheid sagen. Ich behalte keine gute Übersicht über Blogger xD

      Löschen
  2. Oh nein! Noch ein Buch, welches mir bestimmt gefallen wird.
    Das werde ich mir auf jeden Fall merken! Vielen Dank für die tolle Rezi!
    LG
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha, ich hoffe, dass es dir mind. genauso gefallen wird! :)
      Jaaa, tu das! Kein Problem, das Buch war einfach eine tolle Erfrischung. Ich habe es einfach richtig gern gelesen. :) Zuu lieb, danke :D

      Löschen
  3. Hört sich ja richtig gut an!! Nur find ich das deutsche Cover irgendwie so....traurig =/ Ich glaube, das leg ich mir auch auf englisch zu^^ Dieses Zwei-Handlungsstränge-Ding find ich ungeheuer spannend und ich hab scho länger keine Dystopie mehr gelesen! Aber wie kann das sein, dass es kein Liebesdreieck gibt, wo's doch zwei Jungs sind? Ist es etwa so, dass in Wirklichkeit sie nur die Zukunft sieht und erlebt, aber sie noch nicht wirklich lebt? Hmmm.....ich hab wohl doch das Gehirn einer Erbse, das musst mir nochma erklären^^

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch richtig gut, höhö :D Stimmt, da gefällt mir das Original vom Cover auch besser. Aber den Folgeband finde ich dann wieder schlecht, weil man da das Gesicht von Laila (Addies beste Freundin) sieht -_- KEINE DYSTOPIE! XD Das spielt in unserer Welt und Zeit, die Stadt "Sektor", in der Addie lebt, ist einfach nur fortgeschrittener :D Okay, was meinst du mit Wirklichkeit und Zukunft? XD Also sie kann in die Zukunft sehen und es FÜHLT sich so an, als wäre alles wirklich passiert. Na ja, weil vielleicht [SPOILER!SPOILER! UND LETZTE WARUNUNG: SPOILER!] "ganz möglicherweise" einer der Jungs nicht so toll ist, wie es der Anschein hat ^.^

      Löschen
    2. Und dumm bist du nicht, hab's nur schlecht erklärt xD

      Löschen
    3. Das buch ist mir bis jetzt noch nie so richtig aufgefallen. Ich habe es zwar registriert, aber das deutsche Cover hat mich sowas von gar nicht angesprochen, dass ich es einfach übersehen habe. Jetzt werde ich mir dieses Buch auf jeden Fall merken! Deine Rezi ist super und die Zitate,die du ausgewählt hast sind total witzig! Am liebsten würde ich das Buch jetzt sofort lesen, aber leider haben die Buchhandlungen um halb zwölf schon geschlossen :( XD

      Löschen
    4. Mich hat das Cover auch nie angesprochen, aber ich habe auf einem anderen Blog gelesen, dass es sich hier um Pivot Point handelte, also war die Sache beschlossen: ich brauche es! XD Ach, dankeschön. Das Buch hat allgemein viele Sprüche zum Losprusten und Lachen ^.^ Hihi, freue mich schon auf deine Meinung zum Buch :) Hätten Buchhandlungen 24h offen, wär ich ein sehr sehr sehr armer Mensch xD

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Pivot Point hätte ich auf jeden Fall gekannt und es steht auch auf meiner Wunschliste- sogar fett- aber diese deutsche Version hat das Cover eines typischen Mädchenthrillers! Ich hatte mich schon gewundert auf was du plötzlich umgestiegen bist :D Ich glaub ich leg es mir auch auf Deutsch zu, der Einfachheit halber. Die Zitate sind genial und die Rezi ist eh toll :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jada, das hab ich mir auch gedacht: Hö, ist das ein Mädchenthriller? Hab aber dann rausgefunden, dass es sich tatsächlich um Pivot Point handelt xD Nee...mit Thrillern hab ich nichts zu tun, nicht mein Ding :D Ich glaub zwar, das Buch wäre auf Englisch gar nicht so schwer zu lesen, aber auf Deutsch ist es auch gut :) Glaub mir: In diesem Buch stecken so viele witzige Stellen xD Dankeschön, hihi :)

      Löschen
  6. Das hört sich wirklich gut an, werde ich mir merken :) Ohje, wenn ich weiterhin deine Rezensionen lese, wird meine Bücher-die-ich-haben-muss-Liste schnellstens immer weiter wachsen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand's auch wirklich gut :D Muahahaha! ^.^ Ich bin grad selber froh, dass ich in letzter Zeit so viele Bücher lese, die mir gefallen. Ich hab letzten Monat für ne Zeit lang nur Schlechtes gelesen ._.

      Löschen
  7. Da hatte ich schon mit geliebäugelt! Schön, dass es sich anscheinend auch lohnt, dann kommt es jetzt auf die WuLi. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yaaay! :) Es lohnt sich auf jeden Fall. Die Story ist zwar einfach, aber gleichzeitig neu ^.^

      Löschen
  8. Famos! "Pivot Point" habe ich vor einiger Zeit mal auf einem Blog entdeckt und für sehr interessant befunden, aber ich wäre NIE drauf gekommen, dass "Vergiss mein nicht" genau das ist! Liegt zum Teil vielleicht daran, dass ich das Cover echt doof finde und mir die Inhaltsangabe gar nicht erst durchgelesen habe, weil ich dachte, es sei ein Thriller :D

    Jetzt bin ich jedenfalls wahnsinnig gespannt und werde mir das Buch gleich auf die Wunschliste setzen, um es mir irgendwann auf Deutsch zu kaufen. Wenn das Ganze so witzig ist und die Charaktere sympathisch, hat es bei mir eigentlich schon gewonnen, da kann auch der Schreibstil mittelmäßig sein.
    Vielen lieben Dank für die schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab von Pivot Point durch die englische Gemeinde erfahren, und hab's irgendwie schon immer haben wollen xD Glaub mir, hätt ich das nicht auf Tanjas Blog (ich glaub, es war ihrer) erfahren, wär ich auch lange nicht draufgekommen ...vielleicht gar nicht, bis ich vielleicht auch auf eine Rezi dazugestoßen wäre. Jup, Thriller hat mir auch erst ins Gesicht geschrien xD

      Jaaaa noch eine Leserin konvertiert. Aber die Story ist wirklich einfach aufgebaut, aber so neuartig! :D Yes - ich hab mich erstmal eingewöhnen müssen, weil ich den Schreibstil echt sehr mitgenommen fand, aber durch die ganzen anderen Aspekte war er nur mehr nebensächlich :)Kein Problem, danke für DEINEN Kommentar! ^.^

      Löschen
  9. Halluu (: Ich weiß, du magst nicht so gerne Tags, aber da du beim letzten auch mitgemacht hast, tagge ich dich einfach mal wieder und versuche mein Glück. :D
    http://herzensgeschichten.blogspot.de/2013/08/das-bucher-alphabet-taaag.html
    Der Tag ist ganz neu, ich hab ihn bei einem englischen Buchblog entdeckt, vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen. ^-^

    Liebste Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeeee :) Ich schau mal vorbei :D

      Tags sind immer eine feine Sache, wenn sie noch nicht so abgenutzt sind :)

      Löschen