09.06.2014

[Statement] Fangirl

 http://thebookm.blogspot.co.at/2014/06/statement-fangirl.html

ZUSAMMENFASSEND Rainbow Rowell ist eine Autorin, die auch schon im deutschsprachigen Raum eine ansehnliche Anhängerschaft aufgebaut hat - dabei wurden ihre Bücher noch nicht mal in die deutsche Sprache übersetzt! (Schlechte Recherche - es gibt bereits Übersetzungen xD) WAS steckt nur hinter dem Rainbow-Phänomen? (Ich spreche sie gezielt mit ihrem Vornamen an. ;D) Mich hat das Buch nicht komplett überzeugt, was man zu einem kleinen Prozentsatz auf meine relativ hohen Erwartungen schieben kann. Die Autorin erzählt von Cath – schüchtern, Einsiedler, Zwillingsschwester, besessen von Simon Snow, Fangirl. Die Geschichte behandelt Caths  Leben im College, wie sie sich verändert, andere Leute kennenlernt, Freundschaften schließt, mit der Liebe Bekanntschaft macht  und im ganzen Prozess bleibt Cath trotzdem Cath. Nebenbei wird auch auf ihre komplizierte und schrullige Familie nicht zu kurz eingegangen. Man merkt, es sind viele Themen, viele Personen, viele Seiten. Und vielleicht lagen deshalb die Wurzeln meiner nicht 100%igen Zufriedenheit darin. Es war einfach zu viel von allem, und es lag kein richtiger Fokus auf eine bestimmte Sache. Vielleicht finden andere Leser gerade aus diesem Grund hohen Gefallen an diesem Buch. Es steht außer Frage, dass Fangirl kein Fehlkauf war. Die Geschichte ist süß, flockig und ich habe für meinen Teil Identifikationspotenzial in Cath sehen können und ein warmes Gefühl in der Magengrube gehabt, wenn sie mit Levi zusammen war. Allerdings hat mir die gewisse Tiefe gefehlt, die ich gerne gesehen hätte, vielleicht eben aufgrund der erwähnten Bandbreite an Inhalten. Die Charaktere wollte ich nicht ganz ins Herz schließen (bis auf den Dad, hehe). Und die Abschnitte über Simon Snow habe ich milde ausgedrückt, nicht mit Euphorie gelesen. Ich kann "Fangirl" auf jeden Fall für Zwischendurch empfehlen, aber rate euch, mit nicht zu hohen Ansprüchen ranzugehen. Es ist ein leichtes, lockeres Vergnügen, das die Welt nicht bewegt, aber ganz schöne Stunden herzaubert.

3,5/5

Habt ihr das Buch gelesen? Wollt ihr es noch lesen?

Kommentare :

  1. Ich habe das Buch gelesen und ich mochte es wirklich sehr, sehr gerne und hatte eigentlich nur einen kleinen Kritikpunkt: Cath wäre es so viel besser gegangen wenn sie Medikamente gegen ihre soziale Phobie bekommen hätte, genau so wie ihr Vater sehr von Medikamenten profitiert hätte. Allgemein habe ich nicht verstanden warum man Cath und ihrer Familie nicht mit einer Therapie hilft (seien wir ehlrich, sie hätten sie brauchen können.)
    Aber sonst fand ich das Buch toll, besonders Levi :D
    xx
    Rin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den meisten hat es echt sehr sehr gerne gefallen, aber ich fand's ja auch ganz gut. :D Stimmt eigentlich, hab an sowas gar nicht gedacht! Bei den beiden war das schon ziemlich krankhaft ausgeprägt.
      Levi, ich weiß nicht. Auf der einen Seite mochte ich ihn meistens eigentlich, aber teilweise fand ich ihn öfters relativ seltsam (Ich mein, ich bin selber ziemlich seltsam. Seltsam ist nicht unbedingt eine schlechte Eigenschaft ^^) und ...njäh, ich weiß nicht so recht ^^

      Löschen
  2. Ich bin ja sehr neugierig, was dieses Buch betrifft, weil ich schon soooooo viele begeisterte Stimmen dazu gehört (bzw. gelesen ;D) habe. Du machst mich aber jetzt etwas stutzig, denn 3,5 Monsterchen sind zwar nicht schlecht, aber zu den ganzen anderen Rezensionen schon eine kleine Ernüchterung. *grübel grübel* Mal schauen, ob "Fangirl" irgendwann bei mir einziehen darf. Ich hoffe ja immer noch auf eine Übersetzung....
    Ach übrigens, zwei Bücher der Autorin wurden tatsächlich schon übersetzt. Dabei handelt es sich nur leider um ihre "Erwachsenenbücher" "Attachement" und "Landline"... aber das sind natürlich gerade die beiden, die mich nicht interessieren :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich neugierig, was du von dem Buch hältst :D Eben weil es so viele lieben, habe ich es ausprobieren müssen. Stimmt, ich bin nicht total begeistert, aber es war ein angenehmer Lesevertreib und ich bereue nichts. Ich bin nur ein klein wenig enttäuscht, dass es mir nicht noch besser gefallen hat, aber was solls! Ich hatte dieses Jahr schon so viele gute Bücher :) Liest du nicht gerne auf Englisch? Ich hab hin und wieder ein total großes Bedürfnis, nicht auf Deutsch zu lesen :)
      Mist! Ich bin wenn es um sowas geht immer total hinten >.< Hm, also Attachement würde mich eigentlich ein wenig interessieren, mal sehen. Aber ich will erstmal davor noch Eleanor and Park lesen :)

      Löschen
  3. Also nachdem hier unter den Bloggern der "Fangirl"-Wahn umging, wäre ich auch fast schwach geworden. Vor allem war das E-Book schon echt preiswert. Aber ich musste trotzdem überlegen, denn gerade Contemporary bei Jugendbüchern lässt mich regelmäßig einschlafen. Und das Fangirl Thema an sich ist auch so eine Sache, die ich nicht zu 100% nachvollziehen kann. Bevor ich angefangen habe regelmäßig Tennis anzuschauen, hätte ich sagen können, dass ich von niemanden ein "Fan" bin. Höchtens Patrick Rothfuss, aber das ist eben Patrick Rothfuss ;)

    Bou hatte gemeint, Fangirl wäre eben gerade wegen diesem Fanaspekt so klasse und das hat mich dann doch abgeschreckt. Wenn ich jetzt deinen Eindruck lese, mit flockig süß, aber irgendwie zu sehr in die Breite statt in die Tiefe... Ich glaub, ich bleibt dabei das Buch auszulassen. Da les ich dann doch lieber etwas mit Action oder so ;)

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 4€ ist echt ein Schnäppchen! Hätte ich einen Kindle oder wäre E-Books nicht so abgeneigt, wäre ich dem Buch wahrscheinlich noch früher verfallen. Also, Respekt, gute Selbstkontrolle xD Wenn das so ist, wie du sagst, dann denke ich wirklich, dass das Buch nichts für dich ist. Gehypt hin oder her, wenn du das Genre generell nicht so magst und du vom Thema nicht ganz überzeugt bist, dann lass es lieber :) Wirklich? Ich hab mal für 5 Tage auf der Sportwoche Tennis gespielt, aber 2 Stunden oder wie lange das auch dauert, zuschauen, könnt ich niemals. Maaan muss endlich mal Der Name des Windes lesen :D

      Gute Entscheidung! Ich meine, ich find das Buch ziemlich gut, aber ich denke nicht, dass es zu dir passt, wie du auch selbst meinst :)

      Löschen
    2. Jaa unbedingt "Der Name des Windes" lesen ;) Wenn du noch ein wenig wartest, ist dann auch der letzte Teil erschienen. Wobei ich ja noch immer glaube, dass das ein 2000 Seiten Wälzer sein muss, um die Reihe tatsächlich abzuschließen.

      Danke dir für deinen Eindruck, das lässt mich das Buch echt guten Gewissens streichen!

      Löschen
    3. Puh also ist die Geschichte wohl ziemlich komplex, wenn da ein 2000 Seiten Abschluss gerechtfertigt ist. :o Ich hoffe ja nicht, sonst splittet der Verlag das Buch vielleicht wieder x.x Ich denke, ich fange entweder im Sommer oder im Herbst damit an. :) Hab ja lange nicht mehr richtiges richtiges Fantasy gelesen :D

      Löschen
  4. Sehr schöne und knackig formulierte Zusammenfassung. :D Für mich ist Rainbow Rowell eine sehr vielversprechende Autorin. "Eleanor & Park" brach mir fast das Herz, so gut fand ich es. Ein wenig musste da auch "Fangirl" zurückstecken, aber nicht drastisch.
    3,5 Monster sind noch recht gut.
    Wie Cherry schon geschrieben hat, wurden zwei Bücher übersetzt. Ganz aktuell werden wir mit "Landline" im Dezember rechnen können (erscheint bei Egmont Ink, was mich sehr irritiert hat).
    Ich befürchte ja leider, dass viele deutsche Verlage es einfach verpennt haben, sich mal "Eleanor & Park" sowie "Fangirl" näher anzuschauen. Oder sie meinten, es würde nicht ansprechend genug sein für die Zielgruppe, was ich nicht so recht nachempfinden kann.
    Da erfüllt es mein kleines Herz immer mit ganz viel Liebe, wenn sich ein Blogger die Originaltitel schnappt. <3

    Grüß dich lieb,
    Sandy

    http://nightingale-blog.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Sandy :) Ich hab die Autorin auf jeden Fall noch nicht aufgegeben. Ich denke, dass mir Eleanor & Park auch besser gefallen könnte (ich schraube mal meine Ansprüche wieder nicht zu hoch, das geht sonst nur noch in die Hose >.<)
      Ich hab glaub ich ne Theorie, dass die Rechte für Fangirl und Eleanor and Park zu hoch sind und deshalb auf Landline & Attachments zurückgegriffen wurde. Möglicherweise. Das mit Egmont Ink überrascht mich auch. Na sowas, aber hauptsache, die Übersetzer machen einen guten Job. Ich denke nicht, dass die Bücher nicht anspruchsvoll genug sind, bei den Büchern, die sonst so übersetzt werden ._.
      Ich denke, dass ist eines der Bücher, die man einfach auf Englisch lesen MUSS. Da geht sonst viel Zauber verloren :)

      Löschen
    2. Auf Englisch werde ich auch weiterlesen. Schon aus Prinzip.
      Die Rechte für Landline hat jetzt übrigens Egmont Ink bekommen (frag mich nicht, wieso dieser Verlag. Ist ja kein Jugendbuch). Eleanor & Park wird wohl beim Hanser Verlag erscheinen, was ich richtig toll finde. Ein sehr guter Verlag, der sich ja auch toll um John Green kümmert. Und ich freue mich für die deutschen Leser. Hoffe sehr, dass die Übersetzung toll wird.

      Löschen
  5. Konnichi wa, Elle.
    Ein Buch über soziale Probleme mit der Gewichtigkeit eines Sahne-Baisers, wenn ich Dein Fazit jetzt leicht umformuliere. Muß kein größeres Manko sein, wie Du selbst anführst - lesbar ist ja auch nicht schlecht. :)

    Anmerkenswert als Nebenbemerkung ist vielleicht noch, daß sich die Autorin in den Staaten mit "besorgten Eltern" auseinandersetzen durfte, die eines ihrer Bücher aus der örtlichen Highschool-Bücherei entfernt sehen wollten. Könnte den "Kindern" ja schaden, etwas über das Leben jenseirs "heiler Welten" zu lesen. Indeed strange!

    Dann bringe ich meine Hoffnung zum Ausdruck, daß Dich die Abenteuer von Arthur Dent jetzt eher überzeugen können.

    Wie ich sehe knabberst Du an den 300 Followern. Wäre ich irgendwo registriert hättest Du inzwischen 296. So aber folge ich Deinem Blog weiter "unter Radar". ;)
    Immerhin kann ich für die Clicks auf 80 000 regelmäßig etwas beitragen!

    bonté



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konnichiwa! (Ich würde ja echt gerne Japanisch können. Das hört sich so toll an ^^)
      Gut zusammengefasst! Wenn auch, etwas mehr als ein Sahne-Baiser :)

      Nein, wirklich? Krass. Ich find das immer lächerlich, wenn man Kinder von "böser" Literatur abbringen möchte, die gar nicht mal schädlich ist, sondern eher hilft. Bei ihren Büchern hätt ich mir das überhaupt niemals gedacht. Aber na ja, auf der Welt gibt es ja wirklich einige komische Menschen ^^

      Ja, ich find das Buch bisher super! Allerdings ist es immer so, dass ich im Sommer ein fauler Leser bin, obwohl ich viel mehr Freizeit habe, als in den anderen Jahreszeiten ^^ Ach, ich freue mich zwar immer total, wenn ich einen Leser neu dazubekomme, aber mir sind Kommentare vier-, nein, fünfmal so wichtig. :) Du tust also schon mehr als genug. Sehr lieb, danke! :)

      Löschen
  6. Du bist eine der ersten, die "Fangirl" nicht über alle Wolken lobt. Was ganz gut ist, somit hat man mehr zum Vergleich! Bisher hatte ich noch nicht das Vergnügen mir etwas von Frau Rowell zu Gemüte zu führen und 3,5 Monster ist ja im wesentlichen Sinne nicht schlecht ;) Dieser "Fangirl" Aspekt reizt einfach zu sehr.

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3,5 bedeutet für mich auf jeden Fall lesenswert, aber kein absolutes Muss :) Das ist auch mein allererster Rainbow gewesen, und ich hab vor, noch ihre anderen Bücher zu lesen. Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst. Ich bin nur ein kleines Fangirl, vielleicht hat das auch deshalb meine Faszination gehemmt. Jedenfalls hab ich noch nie Fanfiction gelesen, gar geschrieben ^^

      Löschen
    2. Eine Fanfiktion hab ich auch noch nie gelesen, oder geschrieben, um ehrlich zu sein interessiert mich soetwas auch nicht wirklich. Das einzige, was in die Nähe von Fanfiktion käme, war "The Island", auch wirklich nur sehr diskret und noch mehr indirekt.

      Löschen
    3. Bei Fangirl spielt dieser Aspekt doch eine nicht allzu kleine Rolle. Es gibt auch wirklich einige Abschnitte, wo Cath's Fanfiction-Geschichten geschrieben stehen. Das fand ich nicht so dolle :S Ich werd verfolgen wie du das Buch finden wirst, wenn du's mal lesen wirst :)

      Löschen
  7. Ich habe schon sehr sehr viele positive und jubilierende Rezensionen zu Fangirl gelesen und gerade weil ich es selber immer noch vor mir habe, ist so eine etwas andere von dir klasse!
    Langsam kams mir schon verdächtig vor, ein Buch kann doch unmöglich JEDEM gefallen ;D
    LG,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht hab ich mit dieser Rezension ein paar von euch die Erwartungen etwas runter geschraubt! Und vielleicht gefällt es einem somit sogar besser :D Denn ein klein wenig kaputt gemacht haben meine Erwartungen auch...
      Das Buch gefällt mir ja doch ziemlich, nur vollkommen begeistert bin ich nicht. Aber so ne wirkliche Hate-Rezi hab ich echt noch gar nicht gesehen, aber es gibt sicher Leute. Ich wundere mich ja auch immer bei Tfios, das mögen ein paar auch nicht sooo sehr ^^

      Löschen
  8. Ich finde das auch famos, wie bekannt Rainbow Rowell überall ist, wo es doch so viele Leser gibt, die sich standhaft weigern, englisch zu lesen :D
    Ich bin ja selbst ein absolutes Fangirl in allen Belangen, daher spricht mich dieses Buch schon sehr, sehr lange an. Ich will endlich mal von jemandem lesen, der so ist wie ich, und ich denke, Cath entspricht dem ziemlich deutlich, was? ;)

    Deine Rezension schreckt mich auch gar nicht so groß ab - außer das mit der fehlenden Tiefe, das ist in der Tat etwas schade -, ich schraube meine Erwartungen dann, wenn ich kurz vorm Lesen bin, einfach ein bisschen runter ;) Lieben Dank für dein schönes Statement auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verstehe ja immer noch nicht, wieso man nicht wenigstens einmal versucht, auf Englisch zu lesen? ^^ Es ist manchmal echt erfrischend und besonders solche Bücher finde ich im Original besser. :)
      Also Cath und ich hatten da auch ein paar Gemeinsamkeiten, aber ich bin ja kein MEGA HYPER GROSSES Fangirl, weshalb ich ein paar Aspekte nicht ganz so nachvollziehen konnte. Z.B. mit Fanfiction hab ich noch nie was zu tun gehabt ^^

      Kein Problem, haha. Ich hoffe, dir gefällt es um ein Stück noch besser! Ich weiß auch gar nicht, wieso ich mir etwas mehr Horizonterweiterung gedacht habe, das Cover und der Klappentext sagen eigentlich schon aus: fluffig und süß.

      Löschen
  9. Ich möchte das Buch noch lesen im Sinne meines Ich-steig-auf-Englisch-um-Zuges. xD
    Dabei finde ich es überhaupt nicht schlimm, dass dieses Buch mehr Lesevergnügen verspricht als dass es einen vom Hocker reißt. (Könnte auch schwierig werden, weil ich beim Lesen selten auf einem Hocker sitze. ^^)
    Die Thematik spricht mich an und ich denke, dass ich es mir wohl in näherer Zeit zulegen werde. Tolles Statement übrigens, du hast mir einen guten Eindruck von dem Buch gegeben! :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Zug ist fantastisch! :D Find ich echt eine tolle Idee. Da entgehen einem gute Bücher, weil manche auch gar nicht übersetzt werden und manche auf Englisch einfach am besten zu lesen sind. Pures Lesevergnügen ist doch wirklich etwas, das man zwischenzeitlich braucht. Das mit dem Hocker .... Ba dum tsss.... xD Ach, Flachwitze :D
      Ich bin schon gespannt, ob es dir super gefallen wird. Ach, dankeschön! :)

      Löschen
  10. Hatte mir ja irgendwie schon gedacht, dass es eventuell etwas flach sein könnte. Eleanor & Park hat mir so gut gefallen, dass ich schon eine ganze Weile um Fangirl herumschleiche, aber ich hatte immer die Befürchtung, dass mich das Buch enttäuschen könnte (die ganzen positiven Rezensionen und dann eine fünf-Sterne-Buch-Erfahrung mit der Autorin... da sind die Erwartungen schon ziemlich hoch). Vielleicht warte ich einfach noch ein bisschen ab, bis sich der Nachhall von Eleanor & Park verflüchtigt hat. Wie sieht's denn bei dir aus? Möchtest du noch etwas von der Autorin lesen?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann hast du wohl eine gute Intuition. Ich meine, ich habe schon sehr viel flacheres gelesen, das Buch ist jetzt in der Sache nicht so krass, es hat schon ein paar Aussagen und ist kein dumpfes Brett, aber ich hab mir einfach etwas mehr erwartet. Dass ich ein bisschen nachdenklicher wäre. Ja, bei dir sind die Erwartungen noch um einiges höher ! Aber vielleicht gefällt es dir trotzdem gut. Finde Abwarten gut. Auf jeden Fall habe ich vor noch mindestens Eleanor und Park zu lesen, jetzt wo du so begeistert davon sprichst noch mehr ! :) Falls mir das nicht so taugt, dann lass ichs wohl komplett. Aber jetzt, wo ich Fangirl gelesen habe, weiß ich, dass ich den Schreibstil auf jeden Fall mag und mit der Thematik von Eleanor und Park kann ich vielleicht noch mehr anfangen. Ist ja auch tiefgründiger.

      Löschen
  11. Ich habs ja auch gelesen und fand es net so dolle...keinen Plan, was alle daran so lieben :D Ich steh da bei der Wertung mit auf deiner Seite...teilweise war es mir auch einfach zu langweilig xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hatte seine Längen, das stimmt. o.o Aber es war eigentlich ganz angenehm zu lesen. Nur hat der WOW-Effekt gefehlt. Ich glaube, ich kann nachvollziehen wieso es manche lieben, aber ich hab mir einfach was anderes erwartet. :/ Aber ich bin froh, dass ich mit meiner Ansicht und Bewertung nicht alleine bin :D

      Löschen
  12. Wie gesagt, ich bleibe lieber gleich von Anfang an bei "Eleanor & Park", dieser Fanaspekt interessiert mich irgendwie so üüüberhaupt nicht. ^-^ Allerdings müsste ich "Eleanor & Park" erstmal kaufen, aber ne, jetzt ist erstmal noch SuB-Killing angesagt, will ja auf fünf runter. :D Aber dann! Dann hat die Stunde des Buchkaufs geschlagen! xD
    Wieder mal super geschrieben (du kannst es bestimmt schon nicht mehr hören, oder? xP) *schleim* und die Grafik ist so toll und irgendwie total niedlich! :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanna :) Ich dachte ja ehrlich, dass ich den Fanaspekt supertoll finden würde. ^^ Also ja, bleib bei dem anderen Buch x) "Eleanor & Park" kaufe ich auch erst, wenn ich wieder ein bisschen gekillt habe, sonst artet das auch bei mir aus ^^ 5 sind machbar, oder? Das packst du! :) Ich kaufe ja immer nur so 1-2 Bücher xD
      Doch, ich freu mich immer und IMMER wieder. Ehrlich, ich bin immer total happy :) Haha, ja meine Bettwäsche ^^ Mal sehen, ob ich hin und wieder Fotos einbaue :)

      Löschen
  13. Fangirl klingt voll gut, aber okay ich werde dann nicht mit ganz so hohen Erwartungen ranzugehen, wenn ich es lesen werde, weil ich das auf jeden Fall vorhabe xD
    Außerdem kann es wirklich nur noch eine Frage der Zeit sein, bis das Buch übersetzt wird, ich meine das war bei The Darkest Minds und The Diviners auch so ^-^
    Ich muss ja sagen, dass ich eine totale Pussy bin, was Hitze und Kälte angeht, ich hasse das dermaßen, wenn es zu warm oder zu kalt ist :DD
    Was da jetzt zwischen Cass und Gwen passiert ist wurde ja schon vor paar Kapiteln glaube ich gelöst, aber es wurde noch kein Klartext über Em gesprochen und auch wie das denn jetzt genau mit ihrem Dad war. Aber bestimmt kommt das bald, laut Handy bin ich auf der 243 Seite von 356, naja mal sehen was noch alles kommt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hoff dir gefällt es mehr, May <3 Auch wenn du eigentlich - ich hab so das Gefühl - nicht so supergern auf Contemporary stehst ^^
      Ja, das mit den Büchern ging echt schnell! Aber klar, bei so nem Buch wie TDM war's nur ne Frage der Zeit ;D The Diviners will ich nicht lesen irgendwie ._.
      Ich auch, aber das ist so immer nur im Sommer und Winter xD
      Jetzt hast du ja schon deine Meinung dazu abgegeben. Wir haben aber komplett verschiedene Meinungen haha ^^ Jetzt hast dus wenigstens durch :)

      Löschen
    2. Ich steh schon auf Contemporary aber so Richtung "Mein Sommer nebenan" wo alles außerhalb der Schule spielt und eigentlich nichts besonderes hat, tue ich mir bisschen schwer. Das einzige Buch was so in die Richtung geht und ich absolut liebe ist "Verlieb dich nie in einen Vargas" *-* Das ist wirklich das einzige Buch für das ich die ganze Nacht durchgemacht habe, auch wenn ich es am Anfang bisschen anstrengend fand xD Also abgesehen von TFIOS das zähle ich jetzt mal nicht dazu, weil es ein Krebsbuch ist, die sind für mich nochmal in einer anderen Kategorie :D
      Ich habe ja auch noch "Amy on the Summer Road" hier liegen, was ja auch so die Richtung von "Es duftet nach Sommer" einschlägt vom Genre her, naja mal sehen, wann ich es lese und wie ich es finden werde ^-^
      Ich habe jetzt schon wieder vergessen, worum es in "The Diviners" geht, aber Lynn sitzt schon voll lange dran oder?

      Liebe Grüüße,
      May <33

      Löschen
    3. Für mich ist ja solche "Alltagscontemporary" das wirkliche Contemporary, was total dem echten Leben ähnelt und so. :) Du schwärmst echt immer so von xD Ich muss das mal dir zu Liebe lesen. Wehe, ich mag's nicht >:(
      Dass Lori davon so geraunt hat, macht es vielleicht besser. Jetzt hast du vielleicht kleinere Erwartungen :D Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass es mir gefallen würde, hab ja auch schon Vergiss den Sommer nicht von Matson gelesen :D
      Jaa, tut sie! Ich weiß auch nicht. Ich glaub das spielt im 19. Jh. aber ich bin mir nicht sicher ^^

      Löschen
  14. Das quält mich schon ewig: Hast du echt ein Stück Karton mit gestricheltem Rand auf deine Bettdecke gelegt und dein Rest reinbearbeitet? :D Ich find sowas immer sooo toll, wenn man bei Rezensionen selbst Bilder vom Cover macht. Meistens schaut das so schön aus! Ich hab weder die Nerven, noch die Kamera oder das Setting dafür xD Aber ich find das immer bewundernswert wenn man sich die Mühe dazu macht und das wirkt gleich viel herzlicher und sympathisch ;)

    Das Buch will ich nach wie vor lesen, auch wenn du es nicht so toll gefunden hast :) Ich weiß aber auch gar nicht was dringender ist - Fangirl oder Eleanor & Park? Aber beides steht nicht besonders weit oben auf der Wunschliste ^^

    Kommentare die viel später als andere kommen sind voll in!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, ich hatte an dem Tag ziemlich große Langeweile. Genau das habe ich getan, haha. Ich find das auch immer so authentisch, aber ich bin desöfteren zu faul dafür. Setting? Bettdecke, hast du sicher :D Alternativ irgendwelche anderen Plätze im Wohnbereich z.B. ein sexy Sofa oder so. Kamera? Handy, hast du sicher :D (weiß nicht wie gut die bei dir ist, aber hast du xD) Nerven? Möglicherweise, manchmal, selten?

      Das Buch reizt einen total, ge? :) Ich bin jedenfalls froh, es endlich mal gelesen zu haben. Kann mir schon gut vorstellen, dass es dir gefallen könnte. Ich hab ja noch vor Eleanor & Park zu lesen, aber so weit oben steht es bei mir momentan auch nicht.:>

      Bischt voll Hipschta!

      Löschen