08.09.2013

[Rezension] The D I S T A N C E Between Us - Kasie West


(muss man nicht lesen, um die Rezi zu verstehen)
Money can't buy a good first impression.
Seventeen-year-old Caymen Meyers learned early that the rich are not to be trusted. And after years of studying them from behind the cash register of her mom's porcelain-doll shop, she has seen nothing to prove otherwise. Enter Xander Spence—he's tall, handsome, and oozing rich. Despite his charming ways and the fact that he seems to be one of the first people who actually gets her, she's smart enough to know his interest won't last. Because if there's one thing she's learned from her mother's warnings, it's that the rich have a short attention span. But just when Xander's loyalty and attentiveness are about to convince Caymen that being rich isn't a character flaw, she finds out that money is a much bigger part of their relationship than she'd ever realized. With so many obstacles standing in their way, can she close the distance between them?

So gut wie Pivot Point? Nein. Soweit man zwei verschieden-artige Bücher von der gleichen Autorin vergleichen kann: Nein. Unsere aus ärmlicheren-Haushalt-stammende Hauptprotagonistin, Caymen, arbeitet in dem Porzellanpuppengeschäft ihrer Mutter "Dolls & more", und hin und wieder spazieren Kunden (ach, wirklich? wow) rein. Darunter auch Xander Spence, der Erbe einer großen Hotelkette. Und wie sie es von ihrer Mutter eingetrichtert  bekommen hat, sind reiche Menschen arrogant, haben eine kurze Aufmerksamkeitsspanne und hauen einfach ab, sobald es brenzlig wird, so wie es Caymen's Vater getan hat. Sie sollte ihnen einfach aus dem Weg gehen und sie auf Abstand halten.
I never thought I had the dumping-soda-on-something-purporsefully instinct, but sure enough my hand reacts automatically. But he has instincts, too. Probably born from a lifetime of people wanting to dump soda on him.
S.(182/3)
Mit obrig genanntem Xander Spence entwickelt sich trotz all den Bedenken Freundschaft - später auch mehr als das. Und ich gebe zu: Die beiden zusammen sind unheimlich süß. Wirklich Zucker! Sowohl Caymen (an den Namen werd ich mich nie gewöhnen) als auch Xander waren sympathische Charaktere, über die ich gerne gelesen habe und mich vorangetrieben haben, weiterzulesen. Caymen ist Sarkasmus in Person und hat immer eine geniale Antwort parat mit denen sie mich schon oft zum Lachen gebracht hat. Xander ist einfach nur niedlich und hat das arrogante-reiche-Leute-Image aus dem Boot gehaut - personality-wise. Auch die Nebencharaktere fand ich gut ausgebaut und kann Kasie West nur gratulieren, dass sie super Charaktere erschaffen kann!
“Caymen?”
“Yes?”
“You look terrified. Does this scare you?”
“More than anything.”
“Why?”
“Because I didn’t bring my mints.”
“And now the real answer . . .”
“Because I’m afraid that once you catch me, the game’s over.”
S.(232)
Aber ... jetzt kommt DAS große Aber: Die Story fiel ein bisschen flach aus. Ziemlich flach sogar. Stellenweise hat es sich gezogen, was ich jetzt nicht so tragisch finde. Doch der Plot ist noch ziemlich rohmassig, das hat mir schon einen Abbruch getan hat. Es gab eine Liste von Dingen, die mich einfach gestört haben.

Beispiel1: (Spoiler!) Das Ende: Die Großeltern von der Mutter, die sich als reich herausstellen und ihre Tochter enerbt haben, als sie als Teenager schwanger wurde, verstehen sich auf einmal super mit dem Enkelkind. WTF?! Auf einmal ist wieder alles Friede, Freude, Eierkuchen, als Caymen's Mutter krank wird und im Spital landet und sie sich wiedersehen. Die Schulden des Dollshops als auch die Kosten für das Spital und Caymen's Ausbildung sind mit dem Auftritt der Großeltern weggefegt worden. All die Existenzängste, futsch. Dass Caymen nun aufs College gehen kann, geht jetzt völlig klar. Diese Eltern haben ernsthaft ihr eigenes Kind enterbt und nach 17 Jahren ist alles wieder gut?! Und was die Sache sehr ungläubig macht, ist, dass die Großeltern ziemlich freundlich wirken und es mir einfach nicht in den Kopf passt, dass diese Menschen sie wirklich aus dem Haus geworfen haben. Jedenfalls: Ich finde diese Lösung all der finanziellen und zeitlichen Probleme ziemlich einfallslos und hätte mir gewünscht, dass Caymen und ihre Mutter trotz finanziellen Schwierigkeiten die Probleme selber lösen. Vielleicht weit hergeholt könnte man meinen: Geld löst alle Probleme! -.-

Beispiel 2: Der Schuldensammler, "Martin", der am Anfang des Buches und öfter in der Mitte des Buches auftaucht, spielt eh keine Rolle mehr am Ende. Ich habe keine Ahnung, warum man ihn eingebaut hat. Denn auf ihn wurde nie richtig eingegangen und ...er war völlig unnötig. Wieso wurde es so dargestellt, als würde er später noch eine prägende Rolle spielen?
Beispiel 3: Caymens Vater. Ich fand die Sache sehr halbherzig. Wieder nur ein aufgegriffenes Thema, das gegen Ende wieder keine Rolle spielt... -.- 
Ich könnte noch weiter machen, aber nun gut, das müsste erstmal genügen.


The Distance Between Love ist eine süße Geschichte mit einer sarkastischen Protagonistin, die sich in einen reichen Jungen verliebt und andere gut ausgearbeitete Charaktere zu bieten hat. Das Buch lässt dich sicherlich auflachen und schmunzeln. Doch gleichzeitig bringt Kasie West's Roman ein bisschen Langatmigkeit in die Sache, angefange Handlungsstränge, die aber nie weiter aufgegriffen werden, und mit einem recht einfallslosen Ende abschließt, mit Fragezeichen, wieso jenes oder dieses überhaupt erwähnt wurde, weil es letzlich gar keine Rolle mehr spielt. Das Buch versucht emotional zu ergreifen, trifft dabei aber ungefähr auf die die Größe einer Ameise. Sie hat mich persönlich null berührt. Die Handlung ist relativ flach und manchmal einfallslos und ich würde sagen: The Distance Between Us ist aufgrund Frau West's  genialen Humor und guten Charakteren noch ganz okay und relativ durchschnittlich.
2,5/5 Monster

Kommentare :

  1. Schade eigentlich, dieses Buch wollte ich unbedingt lesen, ich glaube, dass muss ich mir jtz nochmal überlegen :/ Aber deine Rezension hat mir gefallen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, es ist schnell zu lesen und es ist witzig, aber die Storyline gehört echt noch verfeinert ._. Dankesehr :)

      Löschen
    2. Würdest du denn sagen, dass Buch wäre Lesenswert oder sollte ich es lieber lassen? :)

      Löschen
    3. Kommt drauf an: Wenn dir viel an der Story liegt, emotional berührt werden willst und dir Spannung sehr wichtig ist, dann nein. Aber wenn du auch mit einer nicht ausgereiften Handlung mit witzigen Charakteren zufrieden bist JA! :)

      Löschen
    4. Du hast mich verunsichert, jetzt weiß ich nicht mehr ob ich es will :/ Ist es aber romantisch? :)

      Löschen
    5. Würd's ja eher süß als romantisch bezeichnen XD Sorry, dass ich so eine meh-Meinung zum Buch habe. Aber die Liebesgeschichte jaa sie ist niedlich :) Also mir persönlich würd ich das Buch nicht empfehlen, dir vielleicht eher. & das Buch kostet ja auch nur 7,20 ^^

      Löschen
    6. Das Cover zieht mich einfach magisch an, es ist so unglaublich schön *-* ich glaube ich probiere es einfach mal! ;)
      Ist das Englisch denn schwer zu lesen? :)

      Löschen
    7. Ich habs teilweise wegen Pivot Point geholt (DAS solltest du lesen *.*) & das Cover hat bei mir auch mitgespielt xD Das Englisch fand ich persönlich SEHR einfach :D

      Löschen
    8. Falls du dein Exemplar verkaufen willst, ich stehe bereit und schreie HIER! :D
      Pivot Point steht schon auf meiner Wunschliste, aber das ist so teuer (12,99 zumiendest die deutsche Ausgabe), und ich bin nur eine arme Schülerin :D

      Löschen
    9. Glaub das bringt sich finanziell nichts, weil das Porto schon mal die Hälfte einnimmt, wenn du aus Ö kommst + dem Buch wirds wrsl genauso viel kosten wie brandneu xD Nach Deutschland kann man sowieso vergessen, hab mal für so ein TB 6,90 versand bezahlt -.-

      Löschen
    10. Unglaublich, wo wohnst du denn? hinterm Mond? eine frechheit so was :D

      Löschen
    11. Nö eig in der Stadt - Wien haha :) Ich geh mal schlafen, morgen ist Schule ^^ Guuuuute Nacht! :)

      Löschen
    12. Wien, ist ja toll! *-*
      Ich auch, guuute Nacht! :)

      Löschen
  2. Das Cover ist so übertrieben schön *-* Aber schade, dass die Geschichte da das Level nicht halten kann :D Ich kann es voll nicht leiden, wenn mich die Geschichte und die Charaktere nicht erreichen können :( Ich fühl mich da immer so als würde ich die Geschichte so von oben betrachten und nicht mittendrin sein :D
    Aber dumdidum schöne Rezi! Du wirst ja noch richtig zum kleinen Haterchen Elle ;) (Naja okay 2,5 Monster ist ja noch nicht schlimm, aber ich behalt dich im Blick ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Cover ist echt unglaublich hübsch *.* Ich war bisschen enttäuscht, da ich den Plot von Pivot Point so toll fand ._.
      Ich auch! Besonders, wenn die Emotionalität dich auch ergreifen möchte. Also, ich war schon irgendwie drinnen, hab sie durch Caymen's Augen beobachtet ABER die Story war halt nicht ausgereift xD Und die Charaktere fand ich trotzdem gut, aber alles andere hat das etwas zu Nichte gemacht -_-
      Daaaankeschön. Nein, ich hoffe nicht! Will nicht jedes Buch hassen wie so eine gewisse Person ._. 2,5 sind echt nicht schlimm, Durchschnitt halt ^^ Ich werte 3 schon als etwas besser als Mittelmaß :)

      Löschen
  3. Ok, jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich das Buch wirklich lesen werde, wenn es mal auf deutsch rauskommen sollte... :/ Klingt so, als würde es mich auch enttäuschen. Schade.

    Danke für deine Rezension! Toll geschrieben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab wohl jetzt einige verunsichert. Ich meine: es ist ganz witzig und schnell zu lesen, aber die Handlung braucht noch eine Verfeinerung! :) Aaaaber hab mir mal einige deutsche Rezis zu dem Buch durchgelesen und die fanden's alle ziemlich toll, also na ja, kannst noch Hoffnung haben :D

      Danke, dankeschön! Ich hab sie buchstäblich erst heute verfasst, und war zu faul, die weiter zu bearbeiten xD

      Löschen
  4. Ui, das klingt ja nicht so super, und dabei ist das Cover so hübsch! Vielleicht hätte ich gewartet, bis es auf Deutsch rauskommt... aber ich glaube das habe ich hiermit abgehakt :D

    Ich seh übrigens von deinen Bildern nur Rahmen mit einem blauen Fragezeichenkästchen drin- geht das nur mir so? :( :/

    Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch gar nicht, ob das Buch wirklich übersetzt wird :o Das Cover ist echt wunderschön! *.* Es ist definitiv kein Must-Read ^^

      Ich habe KEINE AHNUNG! ._. Ich seh alles ganz normal, liegts am Mac oder so? o.o

      Löschen
  5. Das ist ja total schade :( Ich hab die Spoiler jetzt nicht gelesen, weil ich Spoiler doof finde xD aber ich hatte mich total drauf gefreut, das Buch auch zu lesen, weil ich Pivot Point so gut fand :/ Immerhin weiß ich jetzt, das ich mir Zeit lassen kann, bis ich es mal kaufe oder so ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War auch etwas enttäuscht ._. Ja, also wenn du das Buch noch lesen willst, dann lies auf keinen Fall die Spoiler xD Ich hab mich auch so dolle gefreut, aber es ist gar nicht mit Pivot Point zu vergleichen, die Story von PP fand ich SOOO gut und dieses Buch war eher "meh". Falls du's mal lesen wirst, viel Glück xD

      Löschen
  6. Dank dir du Doofnudel, will ich jetzt "THE DARKEST MINDS" (wieso ich das unter diese rezi schreib? KEINE AHNUNG xDD)!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh yeah! Noch eine angesteckt :D Ich liebe es! Musst du wirklich uuuunbedingt lesen ö.o Wenigstens auf Deutsch, mir egal, aber du MUSST!

      Löschen
    2. Jaaa schon gut. Es klingt auch mega :( Wie ist denn der englsiche schwierigkeitsgrad?xD nein stop, halt ich hab kein geld. 150€ gingen ans Abschleppunternehmen. Wäh. >.<

      Löschen
    3. Das Englisch ist vielleicht am Anfang etwas verwirrend, wegen der Hintergrundsgeschichte und den speziellen Begriffen, aber ich fand's eigentlich sonst einfach! :D Und ich bin 15. Und kein Supergenie in Englisch ^^ Neeeeein! ._. Scham dich! xD 150€ sind aber echt krass o.o

      Löschen
  7. Schonwieder diese elende Coververschwendung! Das sollte echt verboten werden, so gemein ist das. Bücher sollten erst von Bloggern bewertet werden und diese sollten dann ein Cover dafür auswählen, dass zur Bewertung des Buches passt. Oder so. Tschuldigung dass ich schonwieder so einen Schwachsinn laber^^ Eigentlich hatte ich vor, das Buch zu lesen, aber nach dem Spoiler? So eine Auflösung ist doch wirklich zum kotzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Seltsame ist ja, dass ich das Buch aufgrund der Autorin und nicht wegen des Covers gekauft habe xD Hahahaha! Super Idee, Anna! Naaa dafür gibts ja Rezensionen, hab eig. auch schon durch Booktuber verschiedene Meinungen dazu gehört, aber die Bestellung shcon längst abgeschickt, weil ich unbedingt mehr von Kasie West lesen wollte Jaaaa...ja ich fand das Ende so...einfallslos. ._.

      Löschen
  8. Ich fand es jetzt im Nachhinein eigentlich sogar ganz gut, klar, die Auflösungen waren echt schwach, aber ich wurde gut unterhalten und der Humor alleine war schon so geil, da konnte ich stellenweise echt nicht mehr. xD Ich schätze mal, ich gebe irgendetwas zwischen 3 oder 4 Punkten.^^ Dein Schreibstil ist mal wieder göttlich, Claudi! *-*

    AntwortenLöschen