29.12.2013

[Statements] The School for Good and Evil is catching Jordan


Wie lange habe ich gebraucht? Ein Tag, eine Woche, einen Monat? Nein, nein und nein. Es waren umgerechnet knapp 2 Monate. Ich gebe dem Buch nicht mal die Schuld. Es war nämlich eine richtig blöde Idee, einen englischen Schinken  während der stressigsten Schulzeit des Semesters anzufangen. Nun habe ich das Teil in den Winterferien endlich abgeschlossen. Endlich. Ich fühl mich so frei! Eine Runde Applaus, bitte. *verbeug* The School for Good and Evil hat mich einerseits wegen der abgöttisch schönen Aufmachung und dem vielversprechendem Inhalt gelockt. Und, jetzt, wo es vorbei ist, bin ich nicht ganz schlüssig, wie ich zu dem Buch stehe. Ich habe mir etwas anderes unter der Geschichte vorgestellt, und ich denke, es geht vielen so. Es ist teilweise richtig seltsam, aber auf eine gute Weise, versteht ihr? Also, ich will gar nicht so lange um den heißen Brei reden. Soman Chainani (was für ein Name!) hat ein märchenhaftes, einzigartiges und noch-nie-so-dagewesenes Buch gestaltet, das mit seinen schrecklich, phantasievollen Einfällen verzaubert. So viele gute Ideen, so eine großartig dargestellte Welt und ein wirklich ansehnlicher Schreibstil. Allerdings, wie bei jedem Buch, gibt es Seiten, die einem nicht gefallen. Für mich waren die Charaktere ... einfach nie wirklich ergreifend, sie hatten alle kein Identifikationspotenzial beziehungsweise spart das Buch echt an sympathischen Charakteren. Ich hab mich um keinen geschert, bis auf Agatha. Dazu kommt, dass ich die Handlung im Ganzen sehr verwirrend fand, teilweise hatte ich das Gefühl, es würde sich etwas wiederholen. Besonders Sophies Hin und Her zwischen Gut und Böse hatte was von einem Deja vu. Kein perfektes Buch, aber ein wahrlich gutes. Das leider mit einem sehr abrupten Ende abschließt und eine unzufriedene Elle zurücklässt, die unbedingt wissen möchte, wie es mit den Schulen, den Evers und natürlich Nevers weitergeht! 

Ich wein gleich, weil das so wunderschön ist ._.

http://www.theworldofdot.com/wp-content/themes/myDOT-1.0.0/scripts/timthumb.php?src=/wp-content/uploads/2013/05/10GE_MAPesec031.jpg&w=520&h=395&zc=1
 
Es hat mir nicht gefallen. In meiner vorherhigen Rezension, habe ich mich ja mit Teamwechsel auseinandergesetzt. Genau den gleichen Unterhaltungsfaktor habe ich mir mit diesem Roman erhofft - wurde jedoch zutiefst enttäuscht. Catching Jordan mangelte es an der eigentlichen Handlung, der Originalität, Charaktertiefe, Verständlichkeit,... Ihr kennt die üblichen negativen Seiten von solchen leichten Lektüren wahrscheinlich schon. Und ja, ich habe die Dinge wahrgenommen und sie haben in der Tat gestört. Manchmal sind diese "Unannehmlichkeiten" sogar tolerierbar, aber es liegt eine schmale Grenze zwischen, es passt und es passt nicht. Hier hab ich mich einfach nur aufgeregt. Um gerecht zu sein, war das Buch schnell zu lesen und es gab tatsächlich Stellen, die ganz unterhaltsam waren. Ungeachtet lieferte dieses Buch zu wenig davon, denn im Endeffekt überwog der Teil, indem ich genervt von der Protagonistin und dem weiteren Verlauf der Geschichte war. Streitereien die auf Missverständnisse beruhen, ein von wirklich ALLEN männlichen Wesen angehimmeltes Mädchen, einige eindimensionale Charaktere, diese...diese schreckliche Sprache. Ach du  grüne Neune. Ein Griff ins Klo, kann ich nur sagen. Catching Jordan ist nicht zu empfehlen. Punkt, aus, Komma, Strich. Aus die Maus. Ende im Gelände. Schicht im Schacht. Klappe zu, Affe tot.
Mich würd ja interessieren, bevorzugt ihr meine Rezensionen oder so kurze Meinungen? Ich werd mit keinem Format aufhören, nur würd ich's gerne wissen :)

Kommentare :

  1. Ich finde so kürzere Statements super, da man sich schnell einen Überblick über die Bücher machen kann, vor allem wenn man wenig Zeit hat.
    Aber deine Rezensionen gefallen mir auch :)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mach's ja vor allem, weil ich die Bücher schon seit einer Zeit gelesen habe und nicht mehr alle Gedanken aufschreiben kann. Schön, dann passt das doch! :D Ich könnt auch gar nicht nur mit einem Format ._.

      Löschen
  2. Ich finde es toll das du so kurze Statements macht (: So kann man deine Meinungen auch lesen wenn man selbst weniger Zeit hat.
    Lg. Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, gut! :) Bin mir nämlich nicht sicher, ob es nicht wirklich auch zu wenig ist. Jedenfalls vermisse ich "richtige" Rezensionen, die nächsten werden wahrscheinlich erst mal nicht kurz ausfallen XD

      Löschen
  3. Wow, die Karte in "School for Good and Evil" ist wirklich zauberhaft. Da zuckt es mir regelrecht in den Fingern *haben will*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ge? Ich war erstmal so baff, als ich das Buch aufgeschlagen habe. Sowas hab ich mir nicht erwartet. *.* Ich kann echt nicht einschätzen, ob es dir gefallen würde ^^

      Löschen
  4. Ich will "School for Good and Evil" schon lesen, seit Lisa es himmeljauchenzd gelobt hat, aber irgendwie mach ich mir vor dem Englisch in die Hose xD Claudine, war das Englisch okay? Weil wenn du es so schreibst, war es ja schon ein wenig anstrengend....hmpf, ich bin da echt unentschieden.....

    Und ich dachte auch, dass Catching Jordan ja ganz interessant klingt, und hätte gedacht es ist sowas wie Teamwechsel (war ja auch voll begeistert davon^^), aber naja....jetzt wo du's so schlecht findest, lass ich besser die Finger davon xP Da hör ich besser auf dich =D

    Liebste Grüße ♥
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt du, wie ich auf das Buch gekommen bin? Durch Lisas Bücherhaul xD Haha, wie sie uns allen das Buch andreht ^.^ Das Englisch ist ...um ehrlich zu sein würde ich es sicher nicht als "einfach" einstufen. Vielleicht "mittel"? Ich hab schon sehr viele Wörter nachschlagen müssen, aber es lohnt sich! :) Ich war einfach in ner stressigen Zeit, da wars schon bisschen sehr anstrengend, aber das wär bei fast jedem Buch so gewesen ^^

      Ja, lies es bitte nicht. Ich könnts weghaun, ehrlich xD Es gibt ja noch tausende andere solche Bücher, da ist das nicht nötig. Außerdem wird da mehr in den Sport eingegangen und ich weiß nicht, ob das so dein Ding ist ^^ Aber dieses Buch gefielen komischerweise doch einige Leute o.ö

      Löschen
    2. Grammatikfehler bitte gekonnt ignorieren! ^^

      Löschen
  5. the school for blabla wandert denke ich auch auf meine Wunschliste... Aber was hat das mit diesem Mangacover auf sich? Beruht das Cover auf einem asiatischen Märchen?
    So im Beastly Style? Das wäre soo coool :D Wenn nicht, kennt hier jemand sowas? Jetzt hab ich total Lust darauf *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yuhu! :) Das könnte sein. Glaub aber eher nicht, dass es was mit Asien zu tun hat. xD
      Beastly kenn ich nur den Film :S haha. Nicht schüchtern sein, du, der das grad liest, helft Anna! XD

      Löschen
  6. Von "The School for Good and Evil" habe ich nun schon so viel Positives gelesen ... ich hoffe, das wird übersetzt. Und die Optik ist wirklich der Hammer! Da schlägt mein Leserherz gleich höher.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde auf jeden Fall die deutsche Version auch lesen! *.* Allerdings glaub ich, dass die wenn, nur halb so gut sein würde. Denn da sind so wirkliche Stilmittel, die man nicht einfach nachmachen kann :/ Ja, ist es nicht wunderschön? *.*

      Löschen